Fußschutz: Was es neben Schutzklassen und Normen bei der Auswahl zu beachten gilt

Füße leisten im Alltag so einiges, denn sie tragen und stützen unseren Körper. Umso wichtiger ist es, sie mit einem geeigneten Fußschutz vor allerlei Einflüssen zu schützen und ihre Funktionsfähigkeit dauerhaft zu erhalten. Hierfür bieten wir Ihnen eine Vielzahl von geeignetem Schuhwerk an, das je nach Anwendungsgebiet eine hervorragende Sicherheit gewährleistet, einen guten Tragekomfort schafft und die Füße vor Schäden durch unerwünschte Einwirkungen bewahrt. Sicherheitsschuhe bieten mehr als nur Bequemlichkeit beim Stehen oder Laufen – sie müssen langlebig und zuverlässig sein, vor Langzeitschäden des Fußes schützen und dem Bewegungsapparat eine angemessene Sicherheit bieten. Gerade für Menschen aus der Industrie und dem Handwerk gehören Schutzschuhe zur Arbeitskleidung dazu. Vom Ingenieurwesen über den Transport- und Logistikbereich bis zum Werkstattmitarbeiter benötigen Menschen unterschiedlicher Fachgebiete einen angemessenen Schutz für die Füße, der den gängigen Sicherheitsanforderungen entspricht und sie so vor Unfällen bewahrt. Unser Fußschutz entspricht den folgenden Normen:

  • DIN EN ISO 20345
  • DIN EN ISO 20346
  • DIN EN ISO 20347

FOXTROT

Produktcode FOXTROT

MEAZZA

Produktcode MEAZZA

WELDER

Produktcode WELDER

 
 

Inhalt:

Aufgaben und wichtige Merkmale beim Fußschutz

Der passende Fußschutz übt eine Reihe von wichtigen Funktionen aus und ist daher ein unerlässlicher Bestandteil einer ordnungsgemäßen Arbeits- und Schutzbekleidung. Hierbei sollte das Augenmerk unter anderem auf der für den Einsatzbereich geeigneten Schuhform liegen: ob Halbschuh oder Stiefel sowie die unterschiedlichen Schafthöhen. Im mechanischen Bereich verhindert der Fußschutz Quetschungen oder den Durchtritt, etwa, wenn Sie auf einen Nagel oder auf andere spitze Gegenstände treten. Thermische Sicherheitsaspekte umfassen zum Beispiel Spritzer von geschmolzenem Metall, die generelle Hitzeeinwirkung und andere schädliche Einflüsse durch Kälte oder andere Witterungsbedingungen. Wer beispielsweise bei Wind und Wetter im Außenbereich tätig ist, sollte seine Füße durch entsprechende Sicherheitsschuhe schützen. Für Elektriker sind Schutzschuhe ebenfalls unverzichtbar, da sie die Füße gegen Funkenbildung – die durch elektrostatische Aufladung in entsprechenden Bereichen eintreten kann – sowie gegen Berührung mit spannungsführenden Gegenständen schützen. In der Chemiebranche findet das schützende Schuhwerk Anwendung, um Mitarbeiter vor Verletzungen durch Öle, Fette, Säuren, Laugen oder Kraftstoffe zu bewahren. Die rutschhemmende Wirkung der Schuhe trägt zusätzlich zum Schutz des Trägers bei, indem sie Stürze verhindert und jederzeit einen festen und stabilen Stand ermöglicht. Je nach Einsatzbereich sollte zudem auf die Ergonomie und die Passform bzw. Passgenauigkeit der Schuhe geachtet werden. Bequeme Schuhe sind kein Luxus, sondern sollten der Standard sein, da Druckstellen oder Schmerzen auf die Konzentration der Mitarbeiter großen Einfluss haben. Die Gesundheit der Mitarbeiter sollte auch in dieser Hinsicht beachtet werden.

Langzeitschutz für Ihre Füße durch die richtigen Sicherheitsschuhe

Ein gutes Sicherheitsschuhwerk ist nicht nur zum Schutz gegen akute Gefahren und Verletzungen geeignet. Es sorgt auch dafür, dass der Körper nicht durch häufige und dauerhafte Belastungen geschädigt wird. So treffen Sie Vorsorge im Hinblick auf Rückenprobleme oder schmerzhafte Kniebeschwerden, die durch häufiges Stehen oder Bücken, das Heben schwerer Lasten sowie eine regelmäßige Tätigkeit in kniender Position auftreten können. Darüber hinaus sorgt der hochwertige Fußschutz für das richtige Maß an Trittsicherheit und verhindert auf diese Weise, dass sein Träger umknickt, auf glatten Untergründen ausrutscht oder stolpert und sich dadurch Verletzungen zuzieht, die zu einem Arbeitsausfall führen können.

fussschutz sohlen

Kategorien des Fußschutzes: Sicherheits- und Berufsschuhe

Im Hinblick auf das Schuhwerk zum Schutz des Fußes gibt es zwei Kategorien, in die entsprechende Produkte einzuteilen sind: Während Sicherheitsschuhe laut DIN EN ISO 20345 und DIN EN ISO 20346 mit einer Kappe für den Zehenschutz ausgestattet sind, weisen Berufsschuhe gemäß der Norm DIN EN ISO 20347 dieses Ausstattungsmerkmal nicht auf. Die Zehenkappen wurde früher vor allem aus Stahl angefertigt, mittlerweile finden jedoch auch andere Materialien wie Aluminium oder Verbundstoffe Anwendung. In unserem Sortiment erhalten Sie Schuhe mit Kappen aus sämtlichen dieser Materialien. Diese Kappen erhöhen die Schutzwirkung der Fußbekleidung. Daher werden diese Schuharten in verschiedene Schutzklassen eingeordnet. Branchen, in denen Berufsschuhe genutzt werden, umfassen beispielsweise den medizinischen oder gastronomischen Bereich. Auch Polizei, Bundeswehr und andere Branchen mit geringerem Verletzungsrisiko kommen zumeist mit dieser Form der Fußbekleidung aus. Ein höheres Maß an Sicherheit bieten Schuhe mit Zehenschutz, die in der Baubranche, Industrie oder in Werkstätten zur grundsätzlichen Arbeitsausstattung gehören.

 

 

Jetzt beraten lassen!

 

 

PSA-Fußschutz: Kategorien und Ausprägungen

Je nachdem, auf welchem Arbeitsgebiet Sie tätig sind, müssen Sie bei der Auswahl von Sicherheitsschuhen ein gesondertes Augenmerk auf bestimmte Kriterien legen. Prinzipiell gibt es für schützende Fußbekleidung spezielle Grundanforderungen, die diese erfüllen muss, damit sie den Vorgaben der Normen DIN EN ISO 20345:2004 entspricht. Produkte, die unter diese Norm fallen, müssen zum Beispiel einer Kraft von 200 Joule standhalten, die genannte Zehenschutzkappe sowie eine benzin- und ölresistente Sohle aufweisen. Dazu werden die Varianten mit Sicherheitsnormen bezeichnet, die die Erfüllung weiterer Anforderungen beschreiben. Bei der SB-Norm darf der Fersenbereich offen sein, während sämtliche nachfolgenden Normen von S1 bis S5 geschlossene Fersenbereiche erfordern. In unserer Produktauswahl finden Sie Schutzschuhe sämtlicher Normausprägungen, die sich durch ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, Funktionalität und Sicherheit sowie ihren enormen Tragekomfort auszeichnen.

fussschutz schutzklassen

So finden Sie den passenden Fußschutz

Die Auswahl an Sicherheitsschuhen ist groß, sodass es sich mitunter als schwierig erweisen kann, die richtigen Modelle zu finden. Wir unterstützen Sie hierbei jederzeit gerne und beraten Sie ausführlich sowie fachkundig bei der Entscheidung für das richtige Arbeitsschuhwerk. Neben der Fußsicherheit erhalten Sie bei uns ebenfalls passende Artikel für den Beinschutz ebenso wie den Knieschutz. Prinzipiell ist es bei der Wahl empfehlenswert, im Vorfeld zu überlegen, für welches berufliche Umfeld die Schuhe benötigt werden und mit welchen Gefahren häufige Berührungspunkte bestehen. Auch gesetzliche Vorgaben, die als Arbeitgeber eingehalten werden müssen, sind wesentliche Kriterien. Weitere Aspekte umfassen den Komfort, das Material oder die Fersendämpfung. Bei Berufsschuhen gelten die Klassen 0B, 01, 02 und 03 gemäß der Norm DIN EN ISO 20347. Für die Wahl von Sicherheitsschuhen nach den Normen DIN EN ISO 20345 oder DIN EN ISO 20346 sind die bereits genannten Klassifizierungen von SB bis S5 zu berücksichtigen.

Schutzklassen und Einsatzgebiete von Sicherheitsschuhen gemäß DIN EN ISO 20345

Bei der Auswahl des Schuhwerks und der entsprechenden Schutzklasse gibt es ein paar Punkte, an denen Sie sich hervorragend orientieren und anhand derer Sie Ihren Fußschutz auswählen können. Unsere Tabelle bietet Ihnen eine nützliche Hilfestellung:

Einsatzgebiete nach Schutzklassen

Schutzklasse

Einsatzgebiete

S1

Arbeitsschuhe, die in Innenbereichen zu tragen sind, wo nicht mit Feuchtigkeit zu rechnen ist und ein Zehenschutz vonnöten ist.

S1 P

Arbeitsschuhe, die in Innenbereichen zu tragen sind, wo nicht mit Feuchtigkeit zu rechnen ist, aber ein Zehen- und Durchtrittschutz vonnöten ist.

S2

Arbeitsschuhe, die in Innen- und Außenbereichen zu tragen sind, wo mit Feuchtigkeit zu rechnen ist und ein Zehenschutz vonnöten ist.

S3

Arbeitsschuhe, die in Innen- und Außenbereichen zu tragen sind, wo mit Feuchtigkeit zu rechnen ist und ein Zehen- und Durchtrittschutz vonnöten ist.

S4

Arbeitsstiefel, die in Innen- und Außenbereichen zu tragen sind, wo mit Nässe zu rechnen ist und ein Zehenschutz vonnöten ist.

S5

Arbeitsstiefel, die in Innen- und Außenbereichen zu tragen sind, wo mit Nässe zu rechnen ist und ein Zehen- und Durchtrittschutz vonnöten ist.

 

Jetzt beraten lassen!

 

Die Grundanforderungen beim Fußschutz gemäß Schutznormen

Je nach Arbeitsfeld bestehen unterschiedliche Verletzungsgefahren, die einen entsprechenden Schutz für die Füße erfordern. Die Sicherheitsnormen dienen der schnellen Zuordnung von Fußschutzprodukten im Hinblick auf ihre Eigenschaften. Schuhe der SB-Norm werden vor allem in trockenen Arbeitsumgebungen eingesetzt. Die S1-Norm erfordert neben der Zehenschutzkappe und einer öl- und benzinresistenten Sohle rutschhemmende sowie antistatische Eigenschaften und eine Energieaufnahme im Fersenbereich. Artikel der S1P-Klasse verfügen dazu über einen Durchtrittschutz. Die Besonderheit der S2-Norm liegt in der wasserabweisenden Charakteristik, weshalb Schuhe dieser Klasse in nassen und feuchten Arbeitsbereichen getragen werden. Bei der Norm S3 kommen zusätzlich wieder ein Durchtrittschutz und eine profilierte Laufsohle dazu. Fußbekleidung mit der Auszeichnung S4 und S5 stellt einen wasserdichten Stiefel dar. Mit Sicherheitsschuhen aller Stufen erhalten Sie stets hochwertigen Schutz für Ihre Füße, der zu Ihren individuellen Bedürfnissen passt.

Fuß- und Beinschutz bei Schwan Safety – wir sorgen für Ihre Sicherheit

Als Experten für den Arbeitsschutz und die Arbeitssicherheit sind wir bereits seit über 100 Jahren für Sie da und bieten Schutzbekleidung und Sicherheitsprodukte von Kopf bis Fuß in bester Qualität an. Unser Portfolio entwickeln wir entsprechend den technischen Entwicklungen stets weiter und orientieren uns dabei an den Anforderungen unserer Kunden und der Branchen, in denen diese tätig sind. In unserem Angebot finden Sie Schutzprodukte für Hände, Kopf und Füße. Auch der umfassende Bein- und Knieschutz ist durch unsere innovativen Artikel gewährleistet. Die Entscheidung für den geeigneten PSA-Fußschutz erleichtern wir Ihnen durch die Filterfunktion: mit dieser selektieren Sie das Angebot nach unterschiedlichen Charakteristiken wie dem Material, dem Innenfutter, der Sicherheitsklasse oder nach verschiedenen allgemeinen, elektrischen, mechanischen sowie thermischen Eigenschaften.

BERING

Produktcode BERING

ACT107

Produktcode B1CM0PE42

ACT144

Produktcode E4CM0PA12

 

Das A und O beim PSA-Fußschutz: optimaler Komfort und eine gute Passform

Für eine sinnvolle Fußbekleidung im Arbeitsalltag sind nicht nur schützende Funktionen von Bedeutung – auch der Tragekomfort sollte nicht zu kurz kommen. Zudem gewährleistet die richtige Passform, dass keine unangenehmen Begleiterscheinungen wie Blasen oder Schmerzen beim längeren Tragen auftreten. Aus diesem Grund wird bei der Entwicklung von Schuhen für den Arbeitsbereich nicht nur auf den Schutz an sich, sondern ebenso auf diese Aspekte geachtet. Ermöglicht wird dies mithilfe modernster Technologien, mit denen die Trageeigenschaften des Produktes optimiert werden.

Angenehm zu tragende Schutzschuhe von Schwan Safety

Um den Rücken von Arbeitern zu schonen und vor Schmerzen und Fehlhaltungen zu bewahren, werden moderne Fußschutzprodukte mit einer individuellen und vom jeweiligen Körpergewicht abhängigen Fersendämpfung ausgestattet. Eine weitere Entlastung des Bewegungsapparates wird durch verringerte Sohlendicken sowie die veränderte Geometrie der Laufsohle erzielt. Zusätzlich erhalten Sie die Schuhe vieler Hersteller in verschiedenen Weiten, sodass für jeden Fuß das individuell passende Modell erhältlich ist. Um ein zu starkes Schwitzen im Fußbereich zu verhindern, gibt es außerdem atmungsaktive Sicherheits- sowie Berufsschuhe. Sie zeichnen sich durch Hautfreundlichkeit und ihr angenehmes Trageempfinden aus. Empfehlenswert für Tätigkeiten im Freien sind Schuhe, die mit der GORE-TEX(R)-Technologie versehen sind, da sie zusätzlich wasserundurchlässige Funktionen aufweisen.

durchtrittschutz fussschutz

Unterschiedliche Sohlenarten beim PSA-Fußschutz

Ein spezielles Qualitätsmerkmal bei Sicherheitsschuhen ist die Sohle, die einen wichtigen Beitrag in Bezug auf das komfortable Stehen und Laufen leistet. Unterschieden wird dabei zwischen der Einschichten- und der Zweischichten-Sohle, auch als Mono- bzw. Duo-Sohle bekannt. Die Mono-Variante bietet den Vorteil, dass lediglich ein einziges Material verwendet wird und eine geringere Dichte vorhanden ist. Diese Sohle ist äußerst leicht und passt sich optimal an die jeweiligen Bodenbeschaffenheiten an. Das Zweischichten-Modell besteht aus zwei Materialien, die verschiedene Eigenschaften aufweisen; beispielsweise besteht möglicherweise die Laufsohle aus Gummi, während die Zwischensohle aus Polyurethan gefertigt wurde. Beide Stoffe bieten Vorteile, die hier auf besondere Weise zusammenspielen. Gummi ist extrem hitzebeständig, Polyurethan bietet durch seine dämpfenden Funktionen einen hohen Tragekomfort.

 

 

 

Jetzt beraten lassen!

 

Die verschiedenen Charakteristiken des Sohlenmaterials für den Fuß- und Beinschutz

Bei der Anfertigung von Sohlen für schützendes Schuhwerk können unterschiedliche Stoffe verwendet werden. Je nach Einsatzfeld bieten ihre Eigenschaften mehrere Vorteile. Gummi ist ein extrem strapazierfähiges Material, das über einen hohen Schnitt- und Abriebschutz verfügt und eine kurzfristige Hitzebeständigkeit bei bis zu 300 °C aufweist. Dazu ist es unempfindlich gegenüber Ölen, zahlreiche Chemikalien, Mikroben und Kraftstoffen. Jedoch weist es ein höheres Gewicht auf als beispielsweise PU oder TPU und ist bei Kälte weniger flexibel. Nitrilkautschuk ist ebenfalls robust, zudem hitzebeständig bis zu 220 °C, rutschfest und widerstandsfähig gegenüber Säuren und Laugen. PU hält Temperaturen von bis zu 130 °C und -30 °C aus. Es ist beständig gegen Öl, diverse Chemikalien, Mikroben sowie Kraftstoff. Da das innovative Hightech-Material im Vergleich zu Gummisohlen ein geringeres Gewicht aufweist, schafft es eine höhere Leichtgängigkeit, zudem haben PU-Sohlen gute Dämpfungseigenschaften und erweisen sich als komfortabel. Das thermoplastische Polyurethan (TPU) ähnelt in den Funktionen dem PU, bietet jedoch eine höhere Leistung. Dazu zählen eine bessere Rutschhemmung, längere Haltbarkeit durch geringeren Abrieb sowie eine vermehrte Elastizität. Überdies sind TPU-Sohlen außerordentlich kälteresistent.

Anforderungen an DIN-EN-ISO-20346-Schuhe

Vor allem in der Industrie nimmt die elektrostatische Aufladung bei Sicherheitsschuhen und Berufsschuhen gemäß DIN EN ISO 20347 bzw. 20346 eine wesentliche Rolle ein. Durch die kontrollierte Ableitung der Elektrizität, die elektrostatische Entladung, werden Produkte, Werk- und Bauteile geschützt. Artikel mit einem elektrischen Widerstand zwischen 0,75 und 35 Milliohm werden als ESD-Schuhe bezeichnet. Zu beachten ist bei diesen Schuhen jedoch, dass sie nicht für die Arbeiten an Quellen geeignet sind, die elektrische Spannung führen – somit sollten Sie nicht von Elektrikern verwendet werden. Im Winter bzw. bei extremen Kältebedingungen sind Arbeitsstiefel mit ausreichender Fütterung und Isolierung gefordert. Sie sorgen dafür, dass die Füße stets genügend gewärmt werden, erzeugen Tragekomfort und verringern die Gefahr von Verkühlungen.


Wir beantworten Ihre Fragen zum Fuß-, Bein- und Knieschutz

Sind Sie auf der Suche nach einem hochwertigen und leistungsstarken Fußschutz für den Arbeitsbereich? Bei uns finden Sie Sicherheitsschuhwerk sämtlicher gängiger Sicherheitsklassen für diverse Einsatzfelder von bekannten Herstellern wie Baak, Bata oder COFRA. Auch bei der Passform finden Sie eine breite Auswahl, von normaler Form bis zu extra weiten Modellen. Unser Fußschutz wird in unterschiedlichsten Branchen eingesetzt, z. B.: 

  • Bau bzw. Straßenbau
  • Chemieindustrie
  • Gastronomie
  • Klima- und Medizintechnik
  • Metallbau
  • Lager-, Transport- und Logistikbereich
  • Land- und Forstwirtschaft

Sämtliche unserer Produkte zeichnen sich durch ein Höchstmaß an Qualität und Funktionalität aus. Neben Schuhen für den Arbeitsschutz erhalten Sie bei uns das passende Zubehör, beispielsweise wärmende Knöchelsocken aus Wolle mit antibakteriellen und feuchtigkeitsregulierenden Eigenschaften sowie verstärkten Fersen- oder Zehenbereichen. Diese sind genau auf das Tragen in Arbeits- bzw. Sicherheitsschuhen ausgerichtet. Vom leichtgängigen Arbeitsschuh mit gutem Grip bis zum robusten Stiefel finden Sie für jedes Anwendungsfeld die geeignete Fußbekleidung. Möchten Sie sich genauer über unsere Produktauswahl informieren und wünschen sich Unterstützung bei der Entscheidung für Ihren PSA-Fußschutz? Unsere erfahrenen und kompetenten Mitarbeiter stehen Ihnen gerne als Ansprechpartner zur Verfügung und beraten Sie telefonisch oder persönlich vor Ort. Kontaktieren Sie uns einfach, wenn Sie mehr wissen möchten!

 

Jetzt beraten lassen!